Erziehungsstelle "Kleiner Leuchtturm"
Erziehungsstelle "Kleiner Leuchtturm"

Alltagsgestaltung & unsere 5 Schwerpunkte

Die folgenden fünf Schwerpunkte sind uns in unserer Alltagsgestaltung des „Kleinen Leuchtturms“ wichtig:

Soziales Miteinander:

Unser Vorsatz: gemeinsam statt einsam!

Bei vielen Kindern- und Jugendlichen ist eine antisoziale Einstellung durch ungünstige Einflüsse in ihrer früheren Lebenswelt vorprogrammiert. Häufig beobachten wir Anzeichen für eine soziale Störung wie aggressives Verhalten gegen Mensch- und Tier, Diebstahl, häufiges Lügen oder die mutwillige Zerstörung von eigenem oder fremden Eigentum sowie autoaggressives Verhalten. Aggressives, dissoziales und oppositionelles Verhalten, übersteigerter Egoismus und ein respektloser/rücksichtsloser Umgang sind immer wieder im Kontakt mit der Umwelt erkennbar. Wir streben ein „emotionales Nachbergen“ der Kinder- und Jugendlichen an, um sich von alten Mustern zu lösen und neue Konfliktlösungsmöglichkeiten zu erlernen. Das Entwickeln eines gesunden Sozialverhaltens wird besonders in der Gemeinschaft eingeübt. Hier werden positive Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Rücksichtnahme sowie Knüpfen positiver Kontakte erlernt. In unserer Erziehungsstelle bieten wir den jungen Menschen Raum, sich zu erproben und sich mit neuen Mustern vertraut zu machen. Wir lassen die Kinder- und Jugendlichen nicht mit ihren Emotionen alleine, bieten Gespräche, Trost, Fürsorge, Regeln und die nötige Konsequenz. Mithilfe christlicher Wegweisung und Seelsorge verhelfen wir den Kindern und Jugendlichen zu mehr innerer Stabilität.

 

Körperliche Bewegung:

Bewegung unterstützt die körperliche und geistige Entwicklung.

Daher gilt für uns die Regel: mindestens eine Stunde am Tag Bewegung!

Wir bewegen uns mindestens eine Stunde am Tag draußen an der frischen Luft mit dem Fahrrad, Waveboard oder Inliner fahren, Spaziergänge mit dem Hund, schwimmen gehen etc. Sportvereine bieten ebenso interessante Angebote, die Kinder- und Jugendlichen in ihrer Individualität bzw. in ihren Stärken zu fördern. Besonders nach einem langen Schultag oder intensiver Hausaufgabenzeit ist Bewegung ein guter Ausgleich und dient dazu Spannungen abzubauen und ein inneres Gleichgewicht herzustellen.

Gesunde Ernährung:

Unser Motto: je bunter, desto besser!

Wir achten auf eine vielfältige und gesunde Ernährung wie, Brot und Müsli, Nudeln, Kartoffeln, Reis, ausreichend Obst und Gemüse, Milch, Käse und Joghurt sowie Fleisch, Fisch, Eier und Wurst etc. Hier ist für jeden Geschmack ausreichend Auswahl dabei und natürlich werden individuelle Wünsche der Kinder- und Jugendlichen mit berücksichtigt. In regelmäßigen Abständen beziehen wir die Kinder- und Jugendlichen bei der gemeinsamen Zubereitung der Mahlzeiten mit ein - so schmeckt es allen gut. Als Getränke werden bei uns Wasser, Tee und Säfte angeboten.

Fast Food, süße Getränke und Süßigkeiten gibt es für die Kinder- und Jugendlichen in einem „gesunden“ Maß.

Medienverhalten:

Unser Wunsch: planvolle Mediennutzung!

Wir legen individuell und altersgerecht feste Fernseh- und Computerzeiten fest. So schauen die Kinder- und Jugendlichen zu festgelegten Zeiten nur einmal täglich fernsehen oder spielen am Computer. Wir informieren uns über kind- und jugendgerechte Filme und wählen Fernsehprogramme sorgfältig aus. Es befindet sich in unseren Kinderzimmern der Einrichtung kein Fernseher. Unser Fernsehangebot wird im Gemeinschaftsraum wahrgenommen. Je nach Situation werden bei uns fernsehfreie Tage oder Wochenenden durchgeführt. Hierbei möchten wir unseren Schwerpunkt auf die Gemeinschaft legen und Zeiten für gemeinsame Unternehmungen einräumen sowie einmal ausgiebig miteinander ins Gespräch zu kommen und zu „plaudern“.

Schule und Ausbildung:

Unser Ziel:

Stärken stärken – Entdecken der persönlichen Ressourcen!

Wir nehmen uns Zeit, die Kinder- und Jugendlichen schulisch zu fördern. Wir helfen Strategien zu entwickeln, Schwierigkeiten zu überwinden und unterstützen sie dabei ihren beruflichen Schwerpunkt zu finden. Die Kinder- und Jugendlichen sollen Zugang zu ihren individuellen und vielfältigen Möglichkeiten/Begabungen anhand ihres persönlichen Lern- und Leistungstempos erhalten. Somit nehmen wir Gespräche mit den Lehrern und Ausbildern wahr und beteiligen uns aktiv am Schulleben der Kinder- und Jugendlichen. Wir räumen feste Hausaufgabenzeiten ein und motivieren die jungen Menschen zum Lernen. Die tägliche Hausaufgabenzeit ist ein fester Bestandteil in unserer Erziehungsstelle, um schulische Inhalte zu verfestigen. Wir bemühen uns die jeweils passende Schulform für die jungen Menschen zu finden, damit sie somit die Möglichkeit erfahren ihr eigenes Potenzial zu entfalten und somit für sie wichtige Erfolgserlebnisse sichtbar werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Erziehungsstelle "Kleiner Leuchtturm"

Hier finden Sie uns

Erziehungsstelle Kleiner Leuchtturm
 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 4254 801077 +49 4254 801077

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.